weather-image
Open-Air- Atmosphäre an der Süntelstraße mit Fräulein Menke und Peter Hubert (UKW)

NDW-Stars spielen für den guten Zweck

Bad Münder (hzs). Ob es am Wetter lag oder an Dieter Bohlens DSDS-Finale im Fernsehen – der Besuch des Benefizkonzertes zugunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe am Sonnabend hätte anfangs besser besucht sein können. Die, die gekommen waren, erlebten auf dem Gelände der Musikschule Heiner Behnke an der Süntelstraße dafür echte Open-Air-Atmosphäre und mit Fräulein Menke und Peter Hubert von UKW umjubelte Altstars der Neuen Deutschen Welle.

ñ Lars Andersen (Mitte) hat die NDW-Stars Fräulein Menke und Pet

Noch immer gerät Fräulein Menke in beeindruckender Manier mit ihrem „Tretboot in Seenot“, wird aktiv, wenn sie an „Hohe Berge“ und Luis Trenker denkt, und auch ihr NDW-Kollege Peter Hubert ist immer noch leidenschaftlich „verschossen in ihre Sommersprossen“. Mit Menke und Hubert hatte der rührige Lars Andersen NDW-Urgesteine auf die Bühne gebracht, die zusammen mit der Formation „Lars & Friends“ für den guten Zweck musizierten. Mit dabei auch Ideengeberin Elvira Wittich, die sich bereits am Nachmittag über den Auftritt der Musikschüler der neuen Musikschul-Jugend-Band unter der Leitung von Siegfried Rothenburger gefreut hatte. Auch die lautstarken Auftritte der drei Jugendrockbands der Musikschule Heiner Behnke fand Wittich gut.

Die Initiatorin: „Swing mit Bläsern, Rhythmusgruppe und Streichern liegt meiner Generation naturgemäß etwas näher als ein harter, rockiger Sound.“ Den bot die Band „Samfora“ (spanisch für „zerbrochener Krug“) aus Springe mit Deutsch-Pop-Rock im Vorgriff auf ihre neue CD, die in zwei Wochen in den Handel kommt. Ganz im Stil der großen Vorbilder in Gestus und Gesang agierten auch „The Yells“, bei denen besonders Sascha Sommermeyer und Sören Behnke durch ihren expressiven Gesang auffielen.

Am Abend gab es dann Coversongs, Blues und Countryrock mit der ehemaligen Formation M1, die auch als „Prime Time“ noch immer Spitzenrock präsentiert. Auch die hannoversche Kult-Band „Los Tumpolos“ lieferten eine erwartet starke Leistung ab. Lars Andersen: „Toll, dass zu später Stunde doch noch viele Leute gekommen sind. Guter Besuch und tolle Stimmung.“ Auch musikalisch durften sich Andersen und Behnke freuen, denn mit Fräulein Menke (Knockin‘ on Heavens Door) und Peter Hubert (Johnny B. Goode) gemeinsam spielen zu können, war für „Lars & Friends“ eine besondere Ehre.

270_008_4102784_lkbm201_11.jpg
270_008_4102785_lkbm201_11.jpg

Am Ende blieb die Frage, ob das für die Kinderkrebshilfe eingespielte Ergebnis mit dem des Vorjahres gleichzieht oder es gar übertrifft, jedoch vorerst offen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt