×
NDZ-Gewinner Tobias und Sebastian treffen Jürgen Drews

NDR 1 Niedersachsen Starparade lockt 11 000 Fans in die TUI Arena

NDR 1-Moderatorin Kerstin Werner brachte es schon vor zwei Jahren auf den Punkt: „Was zusammengehört, ist nun auch endgültig zusammengewachsen“. Wie auch schon im letzten Jahr kamen 11 000 Besucher in die Landeshauptstadt und feierten mit der Crème de la Crème des deutschen Schlagers eine siebenstündige Marathon-Party.

Diesmal live dabei: Helene Fischer, Roland Kaiser, GG Anderson, Nino de Angelo, Claudia Jung, Jürgen Drews, Mary Roos, Andreas Martin, Rosanna Rocci, Karel Gott, Michael Morgan, Laura Wilde, Uwe Busse und Bernhard Brink.

Tobias Berger und Sebastian Maue dürfte dieser Tag sicher gut in Erinnerung bleiben, denn sie trafen hinter der Bühne den „König von Mallorca“, der seinem Nick-Name „Master Of Desaster“ auch an diesem Abend, diesmal aber ungewollt, alle Ehre machte. Ein Schneechaos auf der Autobahn ließ ihn erst kurz vor seinem Auftritt auf dem Parkplatz der TUI Arena eintreffen. Von dort ging es im Eiltempo, umgezogen hatte sich der Sänger bereits im Auto, direkt auf die Bühne – mit „66 Jahren, da fängt das Leben halt erst so richtig an“. Und „Onkel Jürgen“ ist immer noch verdammt gut auf der Bühne. Man nehme eine Prise Schlager, einen Hauch Ballermann-Atmosphäre und etwas Nostalgie und schon brennt der Schlagertempel wie eine Wunderkerze.

„Ich bin aus dem Süden“ – darüber gibt es keinen Zweifel, denn Rosanna Rocci ist ein Hingucker, der mit eleganten Hüftschwüngen, insbesondere die Blicke des männlichen Geschlechts auf sich zieht. Diese Frau hat Feuer im Blut – an diesem Tag aber auch einen kurzen Aussetzer: „Hallo Bremen!“, begrüßt sie das hannoversche Publikum, das mit Buh-Rufen antwortet – da kann dann selbst die süße Rosanna nicht mehr gegen ansingen. Über den allzu menschlichen Ausrutscher schmunzelte dann auch Kollege und Ehemann Michael Morgan, der die Starparade um 14 Uhr eröffnete.

Direkt nach seinem bejubelten Auftritt nahmen Tobias (rechts) und Sebastian den „König von Mallorca“ in ihre Mitte.

Mit 72 Jahren ist er zwar der älteste Interpret – doch Karel Gott gehört noch lange nicht zum alten Eisen – „Babicka“, „Einmal um die ganze Welt“, „Lady Carneval“, „Biene Maja“ – seit 52 Jahren nimmt der gebürtige Pilsener Platten auf, gehört zu den ganzen Großen seines Genres. Das fand auch Rapper Bushido, der ihn für den Titel „Für immer jung“ 2008 für einen Gastauftritt engagierte – „Zeiten ändern sich“.

Was für eine Stimme, was für eine Ausstrahlung – bei Helene Fischers Auftritt fühlten sich alle „Mitten im Paradies“. Sie ist zurzeit die Königin des deutschen Schlagers. Kaiserlichen Glanz verlieh Roland Kaiser der TUI Arena – nach seiner schweren Lungenerkrankung noch nicht ganz der Alte, aber auf dem besten Weg dorthin – wir wünschen es ihm alle. Vicky Leandros kränkelte – gleichwertigen Ersatz gab’s mit GG Anderson.

Newcomerin Laura Wilde holte sich mit Uwe Busse für „Fang deine Träume ein“ Verstärkung auf die Bühne – Busse sang dann auch noch solo den Ttiel „Nur zu Gast auf dieser Welt“, während Andreas Martin versprach: „Ich fang dir den Mond“. Mary Roos, Claudia Jung, Nino de Angelo und last but not least Schlager-Titan Bernhard Brink komplettierten mit ihren Auftritten Niedersachsens größte Schlager-Sause

Fortsetzung folgt – und zwar am 24. Februar 2013 in der TUI Arena. Beginn: 14 Uhr. Karten: NDZ 05041/ 78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt