×
"Bad Nenndorf ist Bunt" informiert Bürger

Nazis Paroli bieten

Bad Nenndorf (fox). Die Kundgebung "Gegen das Vergessen - Gegen das Verdrehen! Kein Gedenken den Kriegsverbrechern" des Bündnisses gegen Rechtsextremistmus "Bad Nenndorf ist bunt" nähert sich mit Riesenschritten: Am 1. August beginnt diese vor dem Wincklerbad mit einer Straßenmalaktion der Jusos.

Im Vorfeld hat das Bündnis in der Fußgängerzone und auf dem Wochenmarkt auf der Kurhausstraße Bürger über das Vorhaben und die Arbeit des Bündnisses informiert. "Wir sind stolz und freuen uns, dass die Zahl unserer Unterstützer stetig wächst", sagt Udo Husmann (SPD). Bereits 60 Personen aus Politik, Wirtschaft und Private helfen dem Bündnis. "Wir sind auf breite Unterstützung auch angewiesen", meint Husmann, der mit Steffen Holz, Thomas Konior, Rosemarie Börner, Mark Schäfer und anderen zusammengekommen war, um über die nächste Aktion zu informieren. Aber nicht nur Flugblätter mit dem Programmablauf haben die Aktiven verteilt. Sie haben auch an den Türen von Anwohnern der Poststraße geklingelt und deren Briefkästen gefüllt. "Wir möchten die Anwohner informieren und andererseits darauf hinweisen, dass an dieser Straße keine Autos stehen sollten -falls Randalierer unterwegs sind am 2. August", sagt Börner. Denn für den Sonnabend haben Rechtsradikale einen erneuten Aufmarsch in der Kurstadt angemeldet. Und das erwartet die Zuhörer der Bündnis-Kundgebung am Freitag: Die Jusos malen mit Bürgern Kreide-Botschaften gegen Rechtsextremismus ab 17 Uhr auf die Straße vor das Wincklerbad. Um 18 Uhr folgt die "Kundgebung gegen das Vergessen", um 19 Uhr endet die Veranstaltung. Redner sind unter anderem Bundestagsmitglied Sebastian Edathy, Pastorin Elke Pankratz-Lehnhoff, Alpetkin Kirci als Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Niedersachsen sowie Heidemarie Hanauske vom Schaumburger Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo).




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt