weather-image
28°
Abfahrt nach Rinteln an der Ampel verpasst / Kran muss festgefahrenen Trailer umheben

Navigationsgerät lotst Lkw-Fahrer in die Falle

Steinbergen (wm). Sein Navigationsgerät hat gestern Vormittag kurz nach 10 Uhr einen 21-jährigen Lastzugfahrer aus Langenhagen auf den schmalen Wirtschaftsweg "Am roten Tor" gelost. In einer engen Kurve war dann Schluss: Der Lastzug hing zwischen einem Graben und einem Gartenzaun fest, da nützten alle Manövrierkünste nichts mehr.

Endstation "Am roten Tor" - auch gewagte Manövriermanöver helfen

Die Polizei sperrte die Straße mit Pylonen ab, ein Kran hob den Trailer des Zuges um die Kurve. Mit zwei Stunden Verspätung konnte die Fahrt zu einem Auslieferungslager im Industriegebiet Süd weitergehen - der Lastzug hatte Molkereiprodukte, Joghurt und Quark für einen Discounter geladen. Wie der 21-jährige Fahrer der Polizei erläuterte, sei er von der Autobahn gekommen, habe aber die Abfahrt an der Ampel in Steinbergen nach rechts auf die Bundesstraße 238 verpasst. Sein Navigationsgerät, das daraufhin den schnellsten Weg zurück zur Bundesstraße gesucht habe, habe ihn zunächst nach rechts auf die Marktstraße, dann auf den Wirtschaftsweg "Am roten Tor" gelotst - für einen Pkw kein Problem, für einen Lastzug schon. Vielleicht, scherzten hilfreiche Anwohner, wäre es sinnvoll gewesen, dem Navi mitzuteilen, dass es in einem 40-Tonner Dienst tut. Eine spezielle Software dafür gebe es. Die Anwohner berichteten auch, es sei nicht der erste Lastzug gewesen, der sich hier festgefahren habe. Ein Schild, das Lkw die Durchfahrt verbietet, gibt es nicht. Vielleicht, so empfahlen die Anwohner, sollte die Stadt hier nachrüsten...

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare