weather-image

Naturschänder muss Bäume pflanzen

Apelern (bab). Für den ökologischen Schaden, den ein Lyhrener Unternehmer verursacht hat, musste dieser nun aufkommen. Der Mann hatte Anfang Februar illegal die Abholzung von Bäumen veranlasst (wir berichteten). Diese standen am Straßenrand zwischen Lyhren und Groß Hegesdorf und gehörten somit der Samtgemeinde. Nun sind zehn neue Bäume an gleicher Stelle gepflanzt worden.

Apelerns Bürgermeister Heinrich Oppenhausen ist froh über die ne

Als der Apelerner Bürgermeister Heinrich Oppenhausen die dreiste Aktion Anfang Februar entdeckt hatte, lag noch im Dunkeln, wer für die Sache verantwortlich war. Erst nach einem Zeitungsartikel wurde der Verursacher gefunden. Dieser hatte durch eine Fachfirma fünf Bäume fällen lassen, die einen Stammdurchmesser von bis zu 60 Zentimetern hatten. Der Landkreis hatte daraufhin ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Wie Klaus Heimann, Pressesprecher beim Landkreis, mitteilt, hat die Untere Naturschutzbehörde Ersatzpflanzungen angeordnet. Diese sind nun von einer Fachfirma ausgeführt worden. Zehn junge Bäume stehen jetzt wieder am Straßenrand. Oppenhausen freut es, dass dort nun neues Grün wächst. Die eigenmächtige Aktion kommt den Naturschänder aus Lyhren teuer zu stehen. Oppenhausen kann sich vorstellen, dass das Aufforsten rund 2500 bis 3000 Euro gekostet hat. Das ist aber noch nicht alles, denn wie der Landkreissprecher mitteilt, läuft auch noch ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Unternehmer. Das Bußgeld kann je nach Ermessen zwischen 50 und 5000 Euro pro Baum betragen. Der Lyhrener hatte außerdem Geld für das Fällen der alten Bäume berappt, da er dafür eine Fachfirma beauftragt hatte. Diese Firma werde nicht zur Rechenschaft gezogen, sagte Heimann. "Wir haben uns an den Initiator gewandt, die Firma ist außen vor geblieben." Wie hoch die Strafe ausfällt, wird sich in rund vier Wochen zeigen. Heimann erwartet, dass das Verfahren dann abgeschlossen sein wird.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt