weather-image

Nagel begrüßt Ampel-Absage

Der frisch gewählte FDP-Regionsabgeordnete Klaus Nagel aus Springe begrüßt die Absage seiner Mitstreiter an eine Ampelkoalition auf Regionsebene. "Eine Mehrheitsbeschaffung für die abgewählte rot-güne Regionskoalition entspricht nicht dem Wählerwillen", sagte Nagel gestern.
Zuvor hatte FDP-Regionschef Gerhard Kier nach einem Gespräch mit der SPD derartigen Plänen eine Absage erteilt: Er habe klargestellt, "dass Rot-Grün abgewählt wurde". Man habe lange darauf hingearbeitet, die rot-grüne Mehrheit "zu brechen". Das Wahlergebnis fordere einen Politikwechsel. Teil der Gespräche mit der SPD sei auch "eine langfristig solide Haushaltsplanung" gewesen - etwa in Sachen Personalkosten. Klaus Nagel war am 11. September in die künftig fünfköpfige Regionsfraktion der FDP gewählt worden. Er ist einer von drei heimischen Regionsabgeordneten.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt