weather-image
17°
Touristikgemeinschaft will Attraktivität der Draisinenstrecke steigern / Zuschuss von 1500 Euro

Nächstes Projekt: Rastplatz für Draisinen

Rinteln/Extertal (rd). Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Touristikgemeinschaft "Lippisches Bergland-Weserbergland" hat jetzt im historischen Rathaussaal in Rinteln stattgefunden.

Der neue Vorstand der Touristikgemeinschaft "Lippisches Bergland

Zunächst berichtete die neue "Pro Rinteln"-Stadtmanagerin Annette Achilles über den Draisinenbetrieb 2007. Insgesamt sei man mit der Auslastung überaus zufrieden. Auch neue Produkte hätten zu einem wirtschaftlich positiven Gesamtergebnis beigetragen. Die Stadtmanagerin machte jedoch deutlich, dassweiter an der Attraktivität der Strecke gearbeitet werden müsse. So beschloss die Versammlung einen Zuschuss in Höhe von 1500 Euro für einen neuen Draisinenrastplatz. Die Mitglieder sprachen sich weiter dafür aus, die Messeaktivitäten zu intensivieren. Zu den Vorstandswahlen traten die stellvertretenden Vorsitzenden Hilde Vieth und Friedrich-Wilhelm Hoppe nicht wieder an. Einstimmig wurden Lars Klamann von der "Lippe Tourismus und Marketing AG" zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden und Peter Berger aus Laßbruch zum zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. In ihren Ämtern wurden Vorsitzender Karl-Heinz Buchholz, Kassierer Horst Kortemeier sowie Geschäftsführer Hans Hoppenberg einstimmig bestätigt.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare