×
28 Ehrungen und Dank der Bürgermeisterin an die Lebensretter

Nach Ostern gibt’s wieder Schwimmunterricht

Hameln. Sage und schreibe 72 Mitglieder konnte Vorsitzender Norbert Meyer zur Jahreshauptversammlung im DLRG- Jugend- und Schulungsheim begrüßen. Das beeindruckte Bürgermeisterin Sylke Keil. „Sie tun ganz viel für unsere Stadt. Wenn Not am Mann ist, sind Sie für unsere Stadt immer da. Machen Sie weiter so – wir brauchen Sie!“ Tobias Tasler, Ortsbeauftragter des THW, übermittelte die Grüße seiner Kameraden, die zur gleichen Zeit ihren Dienst abhielten, und machte die Vorfreude auf gemeinsame Tätigkeiten in diesem Jahr deutlich. Stefan Schmöe richtete die Grüße des Vorstandes vom DLRG-Bezirk Weserbergland aus. Darüber hinaus waren Eugen Steiger von der Wachbereitschaft und Klaus Hildebrandt von der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Ratsmitglieder Karin Echtermann (SPD), Wolfgang Meier (Grüne), Thilo Meyer und Gerhard Paschwitz (beide CDU) anwesend. Um sich Gehör zu verschaffen, griff Norbert Meyer schon mal zu seinem Glöckchen, um die Ehrungen für langjährige Mitglieder einzuleiten, wobei ihn der 2. Vorsitzende Andreas Grote unterstützte: Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden Nicole Fehr-Spraktis, Janine Geese, Annika Klan, Sabrina Kutzner, Torben Lauterbach, Alexander Meyer, Paula Muschik, Hong Anh Nguyen, Alexander und Anna Rother, Jörg Schulz, Martina Schulz, Leonie Schulz, Mara Schulz, Michelle Spraktis, Lisanne Stock, Jonas Vogt und Clarissa Wulf ausgezeichnet. 25 Jahre Mitglied sind Dennis Bleibaum und Susanne Pertz. Urkunde und Anstecknadel für 40 Jahre Mitgliedschaft hielten die beiden Vorsitzenden für Detlev Schmalisch und auch Herbert Straub bereit, der diese persönlich gern entgegennahm. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Thomas Hapke, Falk und Lutz Kunkel sowie Heinrich Leefen ausgezeichnet. Die eher seltene und daher besondere Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielten Alfred Cordes, der persönlich anwesend war, und Karlheinz Harland. Ihren DLRG-Bootsführerschein A (Binnengewässer) und den Sportbootführerschein (Binnen) bekamen Robin Blum und Morten Funke von Leiter Einsatz Peter Breitkopf und seinem Stellvertreter Malte Stock ausgehändigt, die ihnen stets „eine Handbreit Wasser unterm Antrieb“ wünschten.

Mehr als 4500 Ausbildungs- und Arbeitsstunden wurden im Jahr 2014 geleistet. Hinzu kommen noch 1600 Stunden der Wachgänger. Trotz der Hiobsbotschaft, dass die Anfängerschwimmausbildung das ganze Jahr 2014 ausfallen musste, weil das Lehrschwimmbecken in der Albert-Schweitzer-Schule geschlossen war, blieb die Mitgliederzahl nahezu gleichbleibend (acht Mitglieder mehr als im Vorjahr). Norbert Meyer verkündete deshalb sichtlich erleichtert und zufrieden, dass das Becken nun wieder freigegeben sei. Nach den Osterferien wird die Ausbildung in der Schwimmhalle der Albert-Schweitzer-Schule wieder aufgenommen.

Die DLRG-Jugend hatte ein Video ihrer Veranstaltungen zusammengestellt, das während des Jugendberichts von Robin Blum lief. Es lockerte auch noch den Kassenbericht auf, der mit einer „schwarzen Null“ schloss und die einstimmige Entlastung des Vorstandes ergab. Die für 2016 vorgesehene Beitragserhöhung (die letzte war im Jahr 2005) wurde durch drei Wortbeiträge unterstützt und von der Versammlung auch einstimmig beschlossen. Nach den 15 Tagesordnungspunkten blieb noch Zeit für ein geselliges Beisammensein.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt