Matthias Gräbner und Karl-Heinz Wesemann: Tagestouristen lassen 22 Millionen Euro in der Region

Nach der Karibik ein Wochenende an der Weser

Rinteln (wm). Das Positive zuerst: Rinteln und Hessisch Oldendorf, schilderte Touristikfachmann Matthias Gräbner am Dienstagabend den Mitgliedern des Kulturausschusses, seien beim Tourismus auf dem richtigen Weg: Seit 1998 ein Plus von 25 Prozent bei den Übernachtungszahlen, 37 500 Ankünfte im Vorjahr, rund 970 000 Tagesbesucher in der Rinteln und Hessisch Oldendorf zeige die Bedeutung des Tourismus in der Region.

Damit können Rinteln und Hessisch Oldendorf werben: Mit der Wese


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt