weather-image
16°
Report

Nach dem Anschlag: Wie Halle den Schock verarbeitet

Halle (dpa) - Im Minutentakt kommen Menschen und legen Blumen vor die Synagoge in Halle. Einige weinen, alle halten inne und wirken bedrückt.

Absperrband der Polizei hängt vor dem Dönerladen in Halle. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Autor:

Franziska Höhnl, dpa


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt