weather-image
17°
Menschenrechtsexperte Günter Nooke beklagt nicht den Mangel an Normen, sondern den Mangel an Durchsetzung

Nach 60 Jahren fällt die Bilanz "sehr durchwachsen aus"

Bückeburg (jp). Ein interessiertes Publikum konnte Klaus Suchland zu der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Menschenrechtsbeauftragten der Bundesregierung Günter Nooke im Forum des Gymnasiums Adolfinum Bückeburg begrüßen. Insbesondere begrüßte der Vorsitzende der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik, Sektion Minden, zahlreiche Schülerinnen und Schüler in den Reihen des Publikums, außerdem Soldaten aus den Bundeswehrstandorten Bückeburg und Minden sowie ganz besonders Christel und Dr. Gerhard Wieding als Vertreter von Amnesty International.

0000506314.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt