weather-image
26°
Gutachter bemängelt fehlende Infrastruktur / Aber: Bad Eilsen bleibt Kurort / Kurtaxe gesichert

Nach 55 Jahren: "Heilbad"-Status geht verloren

Bad Eilsen (tw). Die schlechte Nachricht zuerst: Bad Eilsen wird seinen Status als staatlich anerkanntes Heilbad, den es seit 1952 hat, voraussichtlich verlieren; das bedeutet zunächst einen erheblichen Imageverlust. Die gute Nachricht: Bad Eilsen bleibt Kurort und kann damit auch weiterhin Kurtaxe erheben; auch die Bezeichnung "Bad", kann der Ort, weil sie historisch bedingt ist, behalten. Und: Sofern Bad Eilsen an sich arbeitet, hat der Ort die Chance, binnen drei bis fünf Jahren den Heilbad-Status zurückzugewinnen. Ja, "das führende balneologische Bad Deutschlands zu werden", wie es Bürgermeister Horst Rinne (CDU) formuliert.

Badehotel allein reicht nicht: Die Anerkennung Bad Eilsens als H


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt