×

Mystische Gasse: Wo seltsame Gestalten die Besucher belästigen

Hameln (kar). „Wo sind die Kinder? Wo sind denn nur die Kinder geblieben?“ Das verzweifelte Greinen des bärtigen alten Mannes, der sich humpelnd auf einen Stock stützt, hallt durch die Fischpfortenstraße. Aufgeregt stürzen ein paar verängstigte Mütter herbei, scharen sich um den Mann. Ja, wo sind sie, die Kinder? Ein paar Jugendliche, die gerade vorbeiflanieren, schauen erst irritiert, dann amüsiert, schütteln den Alten einfach ab, gehen lachend weiter. Die Kinder – sie sind nicht nur beim Auszug zum Rattenfänger-Jubiläum ein Thema, sondern auch am Tag der Niedersachsen: In der „Mystischen Gasse“, der Fischpfortenstraße, dreht sich (fast) alles um sie.

Anzeige

Hameln (kar). „Wo sind die Kinder? Wo sind denn nur die Kinder geblieben?“ Das verzweifelte Greinen des bärtigen alten Mannes, der sich humpelnd auf einen Stock stützt, hallt durch die Fischpfortenstraße. Aufgeregt stürzen ein paar verängstigte Mütter herbei, scharen sich um den Mann. Ja, wo sind sie, die Kinder? Ein paar Jugendliche, die gerade vorbeiflanieren, schauen erst irritiert, dann amüsiert, schütteln den Alten einfach ab, gehen lachend weiter.

 Die Kinder – sie sind nicht nur beim Auszug zum Rattenfänger-Jubiläum ein Thema, sondern auch am Tag der Niedersachsen: In der „Mystischen Gasse“, der Fischpfortenstraße, dreht sich (fast) alles um sie. Dort haben die Mitglieder der Rattenfänger-Freilichtspielgruppe ihren großen Auftritt. Zusammen mit der Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren e.V., entführen sie in eine vergangene Welt – in das Hameln im Jahre 1284, als ein geheimnisvoller Mann mit den Kinder verschwand. Auf Nimmerwiedersehen. Keiner weiß, wohin.

Das könnte Sie auch interessieren...

Schauspieler und Geschäftsinhaber haben sich hier für das mittelalterliche Hameln ins Zeug gelegt.

Die sonst so vertrauten Läden in der Fischpfortenstraße sehen jetzt irgendwie anders aus: Auf der Schulter einer Geschäftsfrau, die Mineralien feilbietet, thront eine Ratte. Woanders werden Perlen angeboten, wetzt ein Barbier sein Rasiermesser, sitzt eine Frau am Spinnrad vor Tür. Ein Stück mystisches Hameln mitten in der Altstadt.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt