weather-image
17°
Trotz Karikaturenstreit und Flaggenverbrennung: Rintelner Reisebüros registrieren Gelassenheit bei den Kunden

Muslimische Länder weiterhin als Reiseziel begehrt

Rinteln (ur). Derzeit wird vom Auswärtigen Amt nur vor Reisen nach Haiti und in den Irak ausdrücklich gewarnt - für andere Staaten des Nahen Ostens oder auch für Länder wie Indonesien mit antiwestlichen Kundgebungen und terroristischen Anschlägen mahnt die Behörde lediglich "sicherheitsbewusstes und situationsgerechtes Verhalten" an und warnt vor dem Aufenthalt im Umfeld von Zielen mit Symbolcharakter wie religiöse Versammlungsstätten, Regierungsgebäuden und Verkehrseinrichtungen sowie Touristikzentren.

Bunte Welt der Reiseprospekte: Von Krisen ist hier nicht die Red


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt