weather-image
"Maiklänge" beginnen mit Gottesdienst / Musikalische Gäste aus Rinteln und Minden

Musiker und Kirchengemeinde an Himmelfahrt Hand in Hand

Bückeburg (bus). In Meinsen-Warber laufen die Vorbereitungen für die am 1. Mai auf dem örtlichen Feuerwehrgelände organisierten "Mai- klänge" auf hohen Touren. Sichtbare Zeichen für die mittlerweile 17. Auflage der stets gut besuchten Musikveranstaltung sind seit dem Wochenende sechs Blickfänge, die an den Einfahrten der Aue-Ortschaft und in Bückeburg auf das Großereignis hinweis en.

Die seltene Datumsgleichheit von Maifeier- und Himmelfahrtstag wird der 2008er Ausgabe der "Klänge" ein Novum bescheren. "Da an Himmelfahrt bei uns traditionell der Freiluftgottesdienst der evangelisch-lutherischen Gemeinde stattfindet, haben wir uns kurzerhand zusammengeschlossen und werden die Maiklänge mit einem Gottesdienst beginnen", erläutern die Vorsitzenden der veranstaltenden Vereine Hans-Jürgen Jehle (Spielmannszug) und Werner Winkelhake (Schalmeien-Kapelle). Somit würden den Besuchern nicht nur überwiegend weltlich orientierte Kompositionen sondern durch den Posaunenchor des CVJM Meinsen und den Kirchenchor auch christlich geprägte Melodien zu Gehör gebracht. Im Anschluss an den um 9.30 Uhr beginnenden Gottesdienst eröffnen die gastgebenden Formationen im Wechsel mit dem Blasorchester der Feuerwehr Rinteln das Programm. Im zweiten Teil (13.30 bis 16.30 Uhr) greifen das Independent Sound Orchester (Minden) und die Schaumburger Trachtenkapelle zu den Instrumenten. Die Gäste aus Rinteln und Minden geben ihr Debüt in Meinsen-Warber; die allseits beliebten Trachtenbläser absolvieren ihren dritten Auftritt. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass für den Besuch des Musikreigens, wie in allen Jahren zuvor, kein Eintritt erhoben wird. "Das ist nur durch die tatkräftige Unterstützung zahlreicher örtlicher Vereine möglich", unterstreichen Jehle und Winkelhake. Ihr Dank gilt der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum, dem FC Hevesen, der Reservistenkameradschaft Meinsen-Warber-Rusbend und derörtlichen Volkstanz- und Trachtengruppe. Das zusätzliche ehrenamtliche Engagement vieler Privatpersonen und die Mithilfe etlicher Sponsoren, heben die Organisatoren hervor, stelle sicher, dass die Preise in der Speisen- und Getränkeabteilung auf familienfreundlichem Niveau gehalten werden könnten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt