weather-image

Musikalischer Gottesdienst

Hameln. „Der Bibel ist nichts Menschliches fremd!“ Dieser Ausspruch zog sich wie ein roter Faden durch den musikalischen Gottesdienst der Martin-Luther-Gemeinde. Liturgisch gestaltet wurde er von den Pastoren Dr. Michaela Engelmann und Thomas Mayer, die mit einer bunten Mischung aus moderner Liebeslyrik und biblischen Texten den Facetten der Liebe nachspürten. Thomas Mayer, Pastor in Aerzen, betonte: „Aber über allem steht die Liebe Gottes zu seinen Geschöpfen, die auch das Scheitern menschlicher Liebe überdauert.“ Und seine Kollegin Michaela Engelmann, Schulpastorin an der Elisabeth-Selbert-Schule, fügte hinzu: „Wir wollten biblische Liebestexte ins Zentrum stellen, die man sonst nicht so kennt.“ Gestaltet wurde der Gottesdienst von rund 30 Blechbläsern aus verschiedenen Posaunenchören des Kirchenkreises. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Günter Marstatt hatten sie am Tag zuvor in einem Workshop romantische Vortragsstücke und Liebeslieder einstudiert, die sie präsentierten.

270_008_7836752_wvh_2502_160214_Hameln_Posaunenchor_04.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt