weather-image
21°
Thüringer Philharmonie beschließt musikalische Saison

Musikalische Vitamine gegen die Winterdepression

Bückeburg. Sie sind rar, diese Augenblicke, in denen einfach alles stimmt. Dann wird es ruhiger als gewöhnlich. Die Menschen vergessen, dass sie husten oder mit ihrem Programmheften rascheln könnten. Es ist diese konzentrierte, diese knisternde Stille. Die Stille, nach der sich jeder Künstler sehnt. Ja, es gab sie, die vollkommenen Momente und zwar in einem insgesamt gesehen ansprechenden Konzert, das die "Thüringer Philharmonie Gotha-Suhl" unter Leitung von Herrmann Breuer für den Kulturverein im gut besetzten Rathaussaal bestritten hat. Besagte Momente waren kostbar genug, um der ganzen Veranstaltung, die mit der "Sinfonia d-Moll" vom Bückeburger Bach, dem Mendelssohn Bartholdy-Konzert für Violine, Klavier und Orchester sowie Tschaikowskis "Serenade für Streicher" aufwartete, etwas Denkwürdiges zu verleihen.

Mit viel Beifall bedanken sich die Zuhörer bei der Thüringer Phi

Autor:

Dietlind Beinßen


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt