weather-image
14°
Sechs Tiere spurlos verschwunden / Auch Rehwild nimmt ab / Schüsse bei Nacht

Muffelwidder verschwunden! Haben Autobahn-Wilderer zugeschlagen?

Bernsen (rnk). Heinrich Schmieding und Lars Büttner, die Bernser Revierpächter also, werden ebenso wie ihre Heeßener Kollegen in den letzten Tagen und Wochen immer wieder gefragt: "Wo ist eigentlich das Muffelwild?" Gute Frage, finden auch die Waidmänner. Denn die Herde ist in den letzten Jahren deutlich geschrumpft. Auffällig: Es sind mehrfach Widder, also männliche Tiere, verschwunden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt