weather-image
17°
Positive Bilanz nach Ende der Pottland-Ausstellung / Objekte ab 9. September in Bevern zu sehen

Mündersche Keramik – ein Besuchermagnet

Bad Münder (lil). Gut vier Jahre und ungezählte Stunden ehrenamtlicher Arbeit hat das mündersche Museumsteam um Michael Meier in die Vorbereitung der Verbundausstellung „Aus dem Pottland in die Welt“ investiert. Doch ihre Arbeit hat sich ausgezahlt: Nach der jüngsten Zwischenabrechnung hat das Museum unter allen Partnern die meisten Eintrittskarten verkauft – mehr als die Museen in Springe, Coppenbrügge und Duingen.

270_008_5777304_lkbm102_2508_pottland_einpacken.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt