×

Mündersche Grüne setzen bei Tourismus auf Vernetzung

Bad Münder als Kurstadt sollte attraktiv für Touristen sein. Kritische Stimmen werden jedoch immer wieder laut, die sich fragen: Touristen in Bad Münder? Wo? Dass es an verschiedenen Stellen Verbesserungsbedarf gibt, davon sind auch die Grünen überzeugt und haben sich dieses Thema für den Wahlkampf-Auftakt herausgesucht. Eine Diskussionsveranstaltung dazu soll am Mittwoch, 10. August, stattfinden. Zu Gast ist Maaret Westphely, tourismuspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion B'90/Die Grünen. Gemeinsam mit dem münderschen Grünen-Chef Helmut Burdorf will sie an diesem Abend über die Förderung des Tourismus in der Region "Deister-Süntel-Ith" sprechen. Burdorf hatte bereits häufiger betont, dass sich die Stadt enger mit Coppenbrügge und Salzhemmendorf vernetzen sollte, um die Aktivitäten stärker zu professionalisieren. An diesem Abend soll über Angebotsverbesserungen, Fördermöglichkeiten, Beispiele für gelungene regionale Kooperationen und organisatorische Erfordernisse für die nachhaltige Etablierung einer Tourismusregion "Deister-Süntel-Ith" gesprochen werden. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Wintergarten des Kornhus.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt