weather-image
Junge BIKonelli-Künstler bereiten sich auf ihren Auftritt im GOP vor / Mit zwei Gruppen vertreten

Mündersche Artisten auf großer Bühne

Bad Münder (hm). Die berühmten Artistenkoffer sind gepackt, die Nerven bei den Artisten, aber auch bei den Betreuern, werden immer dünner und die Proben laufen auch noch nicht ganz fehlerfrei. „Obwohl der Kinderzirkus BIKonelli schon weit über die Stadtgrenzen von Bad Münder bekannt ist, ist der Auftritt von zwei Gruppen im Georgspalast Hannover schon etwas ganz besonderes“, so Heike Japes. Sie ist die Betreuerin der Mädchengruppe, die mit dem Vertikaltuch die Gäste im GOP in Staunen versetzen möchten.

Verwirrspiel vor dem Spiegel: Tim und Rick Zebahl und Robin Lieb

Zur Vorgeschichte: Der 2000 gegründete Kinder- und Jugendzirkus „BIKonelli“ ist seit mehr als fünf Jahren Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft Zirkus Niedersachsen/Bremen. Für die Kinder- und Jugendzirkusgruppen hat sich daraus der Zusammenschluss CircO entwickelt, der viele in diesem Bereich engagierte Einrichtungen vernetzt. Die Organisatoren von CircO wiederum bieten nun jungen Artisten aus 16 Jugendgruppen am Montag, 11. Mai, eine ganz besondere Auftrittsmöglichkeit: Das GOP Varietétheater macht ab 19 Uhr die Bühne für die Zirkuskünste der jungen Artisten frei.

Da nun nicht alle Künstler der beteiligten Gruppen auftreten können, hat der Verband eine Auswahl getroffen. Um das Programm bunt und vielfältig zu gestalten, wird die Gruppe junger Vertikaltuchakrobatinnen aus Bad Münder sich vorstellen können, außerdem ist eine Darbietung münderscher Jongleure vorgesehen.

„Talente brauchen Förderung“ begründen die Ausrichter den gemeinsamen Auftritt, der unter das Motto „Bahnhof-Express“ gestellt wurde. Dem Publikum soll die Leistung der Kinder- und Jugendzirkusse näher gebracht werden.

270_008_4100566_lkbm207_07.jpg

Georg Seibert, er ist der Ausbilder der drei Jongleure, die mit sehr vielen Ringen im GOP für Aufsehen sorgen wollen, freut sich auf die Show: „Wir können während des gesamten Auftrittes aber auch sehen, was die anderen Gruppen präsentieren. Wichtig ist für uns, dass dies kein Wettbewerb ist, sondern ein Auftritt auf einer Bühne, auf der schon Stars mit großem Namen aufgetreten sind“.

Am Sonntag geht es für die BIKonelli-Künstler noch einmal zur Generalprobe in das Freizeitheim Linden, am Montag werden ab 14 Uhr die letzten Feinheiten des Programms direkt im Rampenlicht des Georgspalasts einstudiert.

Karten für die Vorstellung in Hannover gibt es nicht mehr – die Veranstaltung war schnell ausverkauft.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt