weather-image
23°
Anfängerturnier für Kinder beim Budo-Club Bodenwerder

Münchhausen-Randori

Die jungen Judokämpfer mit ihren Urkunden. FOTO: Sören Warnecke/pr

BODENWERDER.In der Münchhausenturnhalle hat wieder das Münchhausen-Randori des Budo-Clubs Bodenwerder stattgefunden. Randori, das steht im japanischen für eine Übungsform des Kampfes. Die Kinder konnten bei diesem Turnier für Kinder bis 12 Jahren erste Kampferfahrung sammeln und ihre trainierten Würfe und Haltegriffe ausprobieren.

Es traten 67 junge Judoka aus zwölf Vereinen gegeneinander an, um einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern.

Vertretene Vereine neben dem Budocub Bodenwerder waren: die TC-Red-Judo-Dragons und der VfL aus Hameln, die Eintracht Hildesheim, der TSV Germania Reher, der MTV Altendorf aus Holzminden, der TKJ Sarstedt, der TSV Marienhagen, der MTSV Aerzen, die SG Misburg aus Hannover, der MTV Elze e. V und die Judo Wölfe vom Ith aus Salzhemmendorf.

Die Kinder wurden nach Gewichtsklassen eingeteilt, in diesen wurden dann zwei Minuten lange Kämpfe ausgetragen. In den Kämpfen können beispielsweise zwei Punkte erreicht werden, wenn ein Wurf sehr gut ausgeführt wird und den Gegner auf den Rücken bringt. Ein anschließend 20 Sekunden lang gehaltener Haltegriff gibt erneut zwei Punkte. Fünf Punkte reichen zum Gewinnen der Kampf kann auch vor Ablauf der zwei Minuten beendet werden.PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt