×

Müllsammelaktion: Gemeinsam für eine saubere Stadt

BAD MÜNDER. Neulich im Auto. Der Neffe überzeugt vom Beifahrersitz aus mit erstaunlicher Weitsicht. „Eigentlich“, sinniert der Zwölfjährige, „eigentlich wäre es besser, wenn sich Autofenster nicht öffnen lassen würden.“ Gerade war aus dem vorausfahrenden Transporter etwas geflogen, das sich als Plastikflasche erwies.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Aus der Feststellung entwickelte sich eine Diskussion, an deren Ende hier nicht wiederzugebende Bezeichnungen für diejenigen standen, die sich im Fachjargon des „Litterings“, wie das Wegwerfen von Kleinstmüll im öffentlichen Raum offiziell heißt, schuldig machen.

In den Blick geraten diese Fans der Wegwerf-Gesellschaft auch wieder am Sonnabend, 14. März, wenn Freiwillige sich überall im Stadtgebiet aufmachen, um das wegzuräumen, was andere – achtlos oder mit Vorsatz – in der Natur entsorgen. Seit vielen Jahren hat das Tradition, hieß bereits „Dreck-weg-Tag“ oder „Frühjahrsputz“, kennzeichnet aber immer das Engagement freiwilliger Helfer, das wegzuräumen, was andere hinterlassen haben.

In der Kernstadt bittet der Ortsrat darum, dass sich wieder möglichst viele Freiwillige an der nächsten Sammelaktion beteiligen. Vereine und Gruppen sind angeschrieben worden, Bianka Rakel vom Ortsrat hofft aber auch auf viele Helfer, die nicht in Vereinen organisiert sind, aber dennoch etwas für mehr Sauberkeit in der Stadt tun wollen. „Ich hoffe, dass wir wieder einige Menschen mobilisieren können“, sagt sie. Und: „Wir wollen so unseren Beitrag leisten, die Natur von Müll und Unrat zu befreien.“

Geplant ist die Frühjahrsputzaktion für den Sonnabend-Vormittag. Um 9.30 Uhr treffen sich die Teilnehmer am Point, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße. Dort werden die Helfer mit Müllsäcken ausgerüstet und die Sammelgebiete aufgeteilt. Gegen 12 Uhr treffen sich dann alle Teilnehmer wieder am Point, Sponsoren werden dafür sorgen, dass der Ortsrat wieder zu einem kleinen Imbiss einladen kann. Um den besser planen zu können, bittet Rakel um Anmeldung bis zum 10. März unter 05042/6563 oder Bianka.Rakel@freenet.de.

Ist das Wetter zum Sammeln zu schlecht, wird die Aktion auf den 21. März verschoben.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt