Feuer durch Holzreibung entstanden / Eisberger Mühle soll bis 2009 wieder aufgebaut werden

Mühlengruppe sicher: Orkan ließ Funken sprühen

Eisbergen (ly). Der Rumpf steht noch. Auf den ersten Blick scheint es daher, als seien die Schäden an der Eisberger Mühle nicht ganz so verheerend. Doch bei näherem Hinsehen zeigt sich das wahre Ausmaß der Katastrophe. "Innen ist sie komplett ausgebrannt", sagt Werner Röckemann, Vorsitzender der Mühlengruppe. "Nicht ein Stück Holz ist heil geblieben", fügt Hauswart Walter Häring mit traurigem Gesicht hinzu.

Innen ausgebrannt...


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt