×
Wissenschaftler untersuchen abgestandenes Wasser in Vasen

Mückensuche auf dem Friedhof

Bad Münder. Weniger selbstbewusste Zeitgenossen hätten das Weite gesucht: Als Norbert Görlich jetzt abends den Friedhof Bad Münder besuchte, fiel ihm ein Mann auf, der in der einsetzenden Dämmerung die Grabreihen durchschritt, sich in unregelmäßigen Abständen zu Gräbern hinabbeugte, dann weiterging. Görlichs erster Eindruck: Da baldowert jemand aus, welcher Grabschmuck gewinnbringend weiterverkauft werden kann. Er sprach den Mann auf sein verdächtiges Treiben an – und nach einigem hin und her und mit Unterstützung von zwei weiteren Friedhofsbesucherinnen konnte der Unbekannte erklären, dass er tatsächlich im Auftrag der Wissenschaft unterwegs war: Er arbeitet für das Görlich gut bekannte Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) in Greifswald. Das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit hat vor drei Jahren ein Projekt begonnen, das als „Mückenatlas“ bekannt wurde und die Erforschung von Stechmücken in Deutschland zum Ziel hat.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt