weather-image
28°
Obernkirchen II mit vielen Fragezeichen gegen HSG Schaumburg Nord

MTVO-Reserve will die Kehrtwendung in den nächsten drei Spielen schaffen

Michael Käthner (r.) peilt mit der MTVO-Reserve einen Derbysieg gegen die HSG Schaumburg Nord an. Foto: ph Handball (mic). In einem interessanten Landesliga-Derby erwartet die abstiegsbedrohte Reserve des MTV Obernkirchen den Tabellenachten HSG Schaumburg-Nord zum Vergleich.

0000436709-gross.jpg

Dabei wollen die Bergstädter endlich die Rettungsleine ziehen und nach sieben sieglosen Begegnungen die Wende einleiten. Ein großes Unterfangen! "Natürlich sind wir unter Zugzwang! Wenn wir in den nächsten drei Spielen nicht die Kehrtwendung schaffen, fehlt uns wahrscheinlich die Landesligatauglichkeit", stellt MTV-Trainer Herbert Rachow selbstkritisch fest. Auf der Gegenseite war die Enttäuschung über die heftige 42:30-Klatsche bei der Zweitliga-Reserve des TSV Burgdorf ebenfalls riesengroß. "Das war eine verheerende und schmerzhafte Niederlage für alle Beteiligten und vor allem für die mitgereisten, treuen Fans. Wir müssen wieder mehr Feuer und Biss in unseren Aktionen entwickeln und wollen über den Kampf zum Spiel finden", fordert HSG-Trainer Michael Evers mehr Dampf und eine Gegenreaktion seiner Mannschaft. Beide Klubs kennen sich natürlich genau. "Wir müssen aufpassen! Der MTV agiert vorne klug, spielt mit Auge und hat viel Erfahrung. Da müssen wir einen kühlen Kopf bewahren und werden versuchen den Gegner mit Dynamik und Tempo nicht ins Spiel kommen zu lassen", meint Evers. "Für uns geht es um Schadensbegrenzung! Zudem muss ich abwarten, wer mir am Wochenende alles zur Verfügung steht und fit ist", stapelt Rachow tief. Ob Marc Göing, Carem Griese, Oliver Kroh und Jan Krüger bei der abstiegsgefährdeten Oberliga-Truppe aushelfen und festgespielt werden, ist nach Aussage des MTV-Coachs noch unklar. Auf jeden Fall wird das Derby einige Emotionen freisetzen. Die Zuschauer dürfen sich auf ein torreiches Duell mit zwei total verschiedenen Mannschaften freuen. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare