×
Mehr Kinder interessieren sich für Leichtathletik

MTV will Vereinsheim energetisch sanieren

Coppenbrügge. Im gut besuchten Vereinsheim des MTV Coppenbrügge eröffnete das Vorstandsteam um Karin Dröge, Sandro Koppehel und Sebastian Piontek die Jahreshauptversammlung mit Informationen über die geplanten Sanierungsmaßnahmen im Vereinsheim, die der Verschönerung, aber auch der Energieeinsparung dienen sollen.

Schatzmeister Carsten Hanke berichtet von einer stabilen Finanzlage. Die Mitgliederzahlen sind leicht angestiegen, berichtete Detlev Springer, der sich zur Wiederwahl bereiterklärte.

Der neu gewählte Spartenleiter für Dart, Torsten Lamprecht, erinnerte an das NDV-Ranglisten-Turnier mit 200 Teilnehmern, das für die Ith-Lions das Highlight der Saison war. In der abgelaufenen Saison stieg das Ligateam aus der Bezirksklasse 5 als ungeschlagener Meister in die Bezirksliga 1 auf und belegte den 2. Tabellenplatz mit Aussicht auf einen Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Barbara Böhm berichtet von einer gestiegenen Nachfrage nach Kinderleichtathletik. Über 50 Kinder trainieren jede Woche in Gruppen, was jetzt durch ein zusätzliches Angebot für Mini-Kinderleichtathletik ergänzt wird. Die Ith-Sprinter gewannen bereits ihre ersten Wettbewerbe und auch die älteren Kinder holten Kreismeistertitel, davon wurden vier zur Kreisbestenehrung eingeladen. Von den Jugendlichen trainieren sieben zusätzlich in Hameln und Hannover. Linda Nissel, Jana Henseleit und Henrik Mey bildeten sich zu Sportassistenten weiter und können künftig das Training unterstützen. Auch die Anzahl der Sportabzeichen konnte durch die Zusammenarbeit mit der Grundschule am Ith gesteigert werden. Beim Sportabzeichen-Vereinswettbewerb errang der MTV den 2. Platz. Für die Volleyballer berichtet Michael Henke von konstanten Mitgliederzahlen und guten Platzierungen. Auch der Beach-Platz beim Freibad wird regelmäßig zum Training genutzt. Bernhard Neumann berichtet als Trainer der Tischtennisabteilung vom Punktspielbetrieb der 1. Kreisklasse, bei dem die Herren- und auch die Jugendmannschaft gute Platzierungen erreicht haben.

Die Turnsparte hat sich mittlerweile zur größten Abteilung im Verein entwickelt. Karin Nissel berichtet von einem vielfältigen Angebot, das alle Altersklassen „bewegt“. Auch der Trendsport Zumba hat sich im Verein etabliert. Von den Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, die der Verein allen Trainern/innen ermöglicht, hat auch Alina Baum profitiert. Sie absolvierte die Juleika und einen Grundlehrgang Trainer C.

Die Tennisfreunde gehen voller Vorfreude in die neue Saison, so Andreas Küllig. Nachdem die Herren 30+ souverän die Meisterschaft feiern durften, wird der Fokus jetzt auf die Bezirksliga gerichtet. Trotz dieses Erfolges sind die Mitgliederzahlen beim Tennis rückläufig. Über die Zukunft der Tennissparte und des Geländes wird der Verein beraten müssen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Inge Rennert und für 50 Jahre Fritz Tacke ausgezeichnet. Als Sportler des Jahres wurde Daniel Weinreich ausgezeichnet. Marianne Vollmer und Tina Feuerhake erhielten „goldene Turnschuhe“ für langjährige, vorbildliche Teilnahme in ihren Gruppen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt