weather-image
30:22-Erfolg bei HSG Hess. Oldendorf

MTV Auhagenüberrascht beim Tabellenzweiten

Handball (mic). Im Spitzenspiel der WSL-Oberliga sorgten die Handballerinnen des MTV Auhagen für eine faustdicke Überraschung und deklassierten den Tabellenführer HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf mit einem sensationellen 30:22-Auswärtstriumph.

Zehn Tore von Anne Leuteritz reichten nicht zum Favoritensieg de

"Wir haben schlecht gespielt und Auhagen hat verdient gewonnen! Zudem haben wir die exzellente MTV-Torhüterin Anda Zimmermann zur Heldin geschossen", klagte HSG-Trainer Dirk Riechert. In einer flotten Begegnung konnte sichüber ein 4:4 und 7:7 keine Mannschaft entscheidend absetzen. Die wurfstarke Nicole Moses sorgte mit ihren Toren für eine 12:8-Führung für die Gäste, bevor die ebenfalls blendend aufgelegte Anne Leuteritz zum 11:12-Pausenstand verkürzte. Zur Überraschung der Zuschauer behielt das Team von Co-Trainerin Monika Kramer auch nach dem Wechsel mit 16:13, 18:15 und 20:19 (45.) die Oberhand. Einige strittige Entscheidungen nutzte der Tabellendritte zur 25:19-Führung. Die Weserstädterinnen waren frustriert und demoralisiert. Auhagen nutzte die Gunst der Stunde und feierte einen unglaublichen 30:22-Triumph. HSG: Wiese 4, Kanz 4, A. Leuteritz 10, Yasaroglu 1, Baumann 1, Evert 1, Vogel 1. MTV: Bagonaitiene 5, N. Moses 12, Wesemann 1, Windheim 5, Tietze 3, Ludwig 2, K. Moses 2.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt