×
Neuzugang aus Kenia spielt in der Kette

"Moses" ein Glücksfall für den VfL Bückeburg

Fußball (ku). Die Bückeburger Fans, die ihre Mannschaft am letzten Wochenende zum Auswärtssieg nach Egestorf/Langreder begleitet hatten, sahen eine starke Vorstellung des VfL-Neuzuganges in der Viererkette. Der neue Mann heißt Moses-Kamau Wanyoike, der Einfachheit halber kurz "Moses" gerufen.

Der 26-jährige Kenianer spielte und lebte zuletzt auf den Seychellen. Schon im vergangenen Winter hatte Moses ein paar Mal beim VfL mittrainiert, hat zu der Zeit allerdings immer nur ein kurzfristiges Visum bekommen. Mittlerweile hat er eine zunächst auf ein Jahr befristete Aufenthaltsgenehmigung, besucht in Minden eine Sprachenschule mit bemerkenswerten Fortschritten. Er genießt es dabei spürbar, durch seine Zugehörigkeit zum VfL seine erworbenen Sprachkenntnisse durch möglichst viel Praxis schnell zu verbessern. Charakterlich ist Moses eher ein zurückhaltender Typ, strahlt aber sehr viel Sympathie aus und hat immer für jeden ein Lächeln übrig. Moses hat vor ein paar Wochen schon ein Probetraining bei Hannover 96 absolviert, wurde dort allerdings nicht genommen. Für Trainer Timo Nottebrock ein "Glücksfall, der dem VfL sicher helfen kann, und bestimmt noch stärker wird, wenn die Sprachbarrieren überwunden sind."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt