weather-image

Mord in Lauenau: Ehemann des Opfers verhaftet

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bückeburg hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Stadthagen Haftbefehl wegen Mordes gegen einen 44-jährigen Mann erlassen. Dabei handelt es sich nach Informationen von dpa um den Ehemann des Opfers. Er ist dringend verdächtig, die am 27. Mai in Lauenau in einem Geschäftshaus tot aufgefundene 42-jährige Frau umgebracht zu haben. Der dringende Tatverdacht beruht auf den durch die Mordkommission in fast viermonatiger Arbeit ermittelten Indizien. Am Mittwochmorgen wurde der Haftbefehl vollstreckt und der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt. Der Beschuldigte bestreitet die Tat. Er sitzt zurzeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft nunmehr zeitnah zum Abschluss gebracht. Zuvor wird dem Verteidiger Akteneinsicht und Gelegenheit zur Stellungnahme gewährt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt