×
Zwei Unfälle innerhalb einer Stunde

Mopedfahrer fliegt durch die Luft

Rehren (la). Gestern um kurz nach 16 Uhr ist ein 37-Jähriger mit seinem Motorroller schwer verunglückt. Er war von der Ortsmitte in Rehren in Richtung Penny-Markt unterwegs gewesen. Der Hesper, der in Rehren auf einer Baustelle arbeitet, wollte seinen Einkauf erledigen. Als er nach links zu dem Lebensmittelmarkt abbiegen wollte, fuhr ihm ein 26-jähriger Hohnhorster mit seinem Suzuki Swift auf. Er hatte übersehen, dass der Rollerfahrer abbiegen wollte. Der 37-Jährige flog durch die Luft und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf.

Sein Helm, der durch den Unfall stark beschädigt wurde, verhinderte schlimmere Verletzungen. Mit starken Prellungen wurde der 37-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Der Motorroller wurde im hinteren Bereich total demoliert. An dem Suzuki war der kreisrunde Abdruck des Auspuffs zu sehen. Die Polizeibeamten wollten sich gerade auf den Rückweg nach Rinteln machen, als in Rehren ein weiterer Unfall passierte. Ein Postfahrzeug wollte von der Auestraße nach links auf die Rehrener Straße einbiegen und übersah dabei einen aus Rehren kommenden Polo-Fahrer. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Verletzt wurde aber niemand.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt