×
Meisen-TV bei den Süntelzwergen / Sparkassenstiftung fördert das Projekt

Monitor liefert Einblick ins Nest

Haddessen. „Ein Vogel wollte Hochzeit machen…“ sangen die Kinder des Kindergartens Haddessen unter der Leitung ihrer Betreuerinnen Heike Vieht und Janina Taube, weil ein Meisenpaar im Nistkasten brütet und bereits drei Junge ausgeschlüpft sind. Der Kindergarten hat nämlich jetzt auch einen Nistkasten mit eingebauter Kamera. Im Vorraum des Kindergartens befindet sich ein Monitor, auf dem die Kinder das Geschehen beim Brutgeschäft verfolgen können – liebevoll „Meisen-TV“ genannt. Der Kameranistkasten hängt in Sichtweite in einem Baum auf dem Außengelände. Mit dem Nistkasten und dem Monitor können die Süntelzwerge den Nestbau, das Eierlegen und Brüten, die Aufzucht sowie das Ausfliegen der Jungtiere live verfolgen. „Damit verfolgt der NABU das Ziel, den Kindern schon im Kindergartenalter die Natur näherzubringen,“ erläutert Hans Arend, Mitinitiator und Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim NABU Hessisch Oldendorf/Hameln.

Friedrich Koch, Geschäftsführer der Sparkassenstiftung Hessisch Oldendorf, sagt: „Die NABU-Gruppe Hessisch Oldendorf hat bei uns angefragt, ob wir das Projekt fördern können. Ich habe mir das angesehen und war sofort begeistert. Solche Projekte unterstützen wir gern und haben diese Maßnahme im Naturschutz-Jugendbereich letztes Jahr mit 3100 Euro gefördert.“ Die Sparkassenstiftung Hessisch Oldendorf unterstützt gemeinnützige Zwecke zur Förderung der Jugendpflege und -förderung. Nachdem der NABU Hessisch Oldendorf/Hameln durch die Sparkassenstiftung für den Nistkasten mit Kamera gesorgt hatte, hat der Kindergarten-Förderverein den Monitor gestellt. Andrea Mitosinka vom Förderverein freute sich über die Umweltbildungsmaßnahme und dankte Friedrich Koch sowie dem NABU für die Unterstützung. „Wir sind richtig stolz, dass wir in unserer Einrichtung unseren Kindern ein Naturerlebnis bieten können.“

Klaus Göring, Mitinitiator und Vorstandsmitglied beim NABU Hessisch Oldendorf/Hameln, sagte: „In Hessisch Oldendorf sind jetzt alle Kindergärten und Grundschulen mit dem Gesamtpaket versorgt; die im Moment noch fehlenden werden in diesem Jahr ausgerüstet. Eine Anfrage gibt es bereits vom Kindergarten Rumbeck. Die NABU-Gruppe umfasst neben Hessisch Oldendorf auch Hameln und Aerzen. Wir werden in diesem Jahr noch anfangen, um zuerst in Hameln weiterzumachen. Auch dafür werden wir uns um Födermittel bemühen.“ Kindergärten und Grundschulen in Hameln können ihren Bedarf bei Klaus Göring unter 05152/3370 melden.

Spannende Einblicke in das Meisennest ermöglicht die Kooperation des NABU mit der Sparkassenstiftung Hessisch Oldendorf und dem Förderverein des Kindergartens Haddessen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt