weather-image
26°
Von 20 auf sieben: Auftritte des Ensembles Operamobile werden in Bad Münder deutlich reduziert

Mit „Wiener Blut“ in die Vorweihnacht

Bad Münder (hzs). „Sie verströmt Sicherheit, bei ihr fühlt man sich wie bei Mami“, sagt Romy Adler über ihre Kollegin Gerda Baade. Im Schnitt 20 mal pro Saison hat Baade in den vergangenen acht Jahren die Veranstaltungen des Operetten-Ensembles „Operamobile“ betreut. Auch bei ihrem allerletzten Einsatz saß die 58-Jährige, die statt für die GeTour künftig Aufgaben für die Stadt wahrnehmen wird, pflichtbewusst an der Kasse am Eingang zum Martin-Schmidt-Konzertsaal.

270_008_5064551_lkbm108_1212_opera_N8.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt