weather-image
27°
Kreisschützenverband tagt im Lauenauer „Sägewerk“

„Mit Weicheiern kommen wir Schützen nicht weiter“

Lauenau (oe). Rund 200 Schützen aus dem Kreisverband Deister-Süntel-Calenberg, darunter 102 Delegierte, trafen sich zum Kreisschützentag in der neuen Veranstaltungshalle „Sägewerk“ in Lauenau. Nach der turbulenten Veranstaltung im Vorjahr, die mit der Wahl des Kreisvorsitzenden Wilfried Mundt (Deister-Schützen-Corps Feggendorf) als Nachfolger des jetzigen Ehrenvorsitzenden Peter Leiß endete, verlief diese Jahresversammlung wieder in geordneten und überwiegend harmonischen Bahnen.

Fast 200 Mitglieder verfolgten den Fahneneinmarsch zum Kreisschü

Mundt nutzte die Gelegenheit, allen ehrenamtlichen Mitgliedern, die an der Bildung des neuen Vorstandes mitgewirkt haben, zu danken. Leiß schloss in seinem Dank auch den neuen Vorsitzenden mit ein: „Es ist nicht leicht, ein gestrandetes Schiff wieder flott zu machen. Wilfried Mundt hat es geschafft, er hat zwar Ecken und Kanten, doch mit Weicheiern kommen wir nicht weiter“, so Leiß in Richtung seines Wunschnachfolgers.

Nach dem Fahneneinmarsch wurden zahlreiche Mitglieder des Kreisverbandes für ihre sportlichen Leistungen und andere für ihre langjährigen Mitgliedschaften geehrt. Der Tagesordnungspunkt, bei dem die Satzung in mehreren Punkten geändert wurde, verlief ohne weitere Diskussionen, da die Änderungen den Vereinen bereits im Vorfeld mitgeteilt wurden.

Kreisschießsportleiter Erich Ziehlke wies in seiner Sicherheitsbelehrung darauf hin, dass nach den neuen Bestimmungen im Waffengesetz auch die Transportbehältnisse von Luftdruckwaffen beim Mitführen stets mit einem separaten Schloss zu sichern sind.

Auf der Versammlung wurde das Kreisschützenfest 2011 nach Feggendorf zum Deister-Schützen-Corps vergeben, da der Verein seinen 55. Jahrestag feiert. Der nächste Kreisschützentag wird wegen der optimalen Verhältnisse wieder in Lauenau stattfinden.

Mehr zum Kreisschützentag in der morgigen Ausgabe.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare