×
VfL Bad Nenndorf gegen Mellendorfer TV

Mit Wallukat und Rassow mehr Möglichkeiten

Handball (hga). In der Frauen-Landesliga beginnt für den VfL Bad Nenndorf die Rückrunde mit einem Heimspiel. Gegner in der VfL-Dorado-Halle ist der Tabellenletzte Mellendorfer TV.

Für den VfL kann das Spiel nicht mehr als eine Pflichtaufgabe sein, um das eigene Punktekonto auszugleichen und, ein wenig Glück vorausgesetzt, den aktuell neunten gegen den achten Tabellenplatz einzutauschen. Grundsätzliches hat sich beim VfL nicht geändert, der Kader bleibt das Problem, allerdings hat sich die Lage durch die beiden Neuzugänge Dörte Wallukat und Imke Rassow entspannt hat. Da die A-Juniorinnen der JSG bereits am Vortag spielen, kann VfL-Trainerin Katrin Otte auf die eine oder andere Nachwuchskraft zurück greifen. In diesem Falle wird Annemarie Blume den Kader verstärken. "Ich rechne mir gute Chancen aus. Aber wir müssen aufpassen, gegen den Letzten verlieren wir immer gerne mal", warnt Otte. Gegen das Tabellenschlusslicht ist der VfL vor allem im Angriff gefordert, die Trefferquote muss in der Rückrunde verbessert werden. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt