weather-image
Blasorchester wird 2009 60 Jahre als / Schon im Oktober gemeinsamer Auftritt

Mit Vollgas ins Jubiläum: Orchester der Bundespolizei gratuliert "Jägern"

Bückeburg (mig). Einige Monate vor ihrem 60-jährigen Bestehen haben die Bückeburger Jäger, auch dank eines umjubelten Jahreskonzerts, keine Mitgliedersorgen. Während und nach dem Konzert gingen elf neue Mitgliedsanträge ein. Freute sich der Vorsitzende Dirk Hasse: "So kann es weiter g ehen."

Jetzt wurde das Jubiläum vorgeplant. Den Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten bildet in diesem Jahr das Konzert zum Tag der deutschen Einheit am 2. Oktober gemeinsam mit dem Bundespolizeiorchester Hannover in Bad Eilsen. Auch das Jahreskonzert 2009 steht dann ganz im Zeichen des Jubiläums - zudem hoffen, die Musikereine neue CD (Live-Mitschnitt des Jahreskonzerts) vorstellen zu können. Weitere Vorschläge des Dirigenten Heiko Deterding: Gemütlicher Abend mit ehemaligen Mitgliedern und Dirigenten; festliche Konzertwoche mit der Musikschule "Schaumburger Märchen- sänger", "Tag der offenen Tür" und Aktualisierung des Flyers. Diese Projekte müssen aber noch beschlossen werden. In seinem Bericht anlässlich der Generalversammlung in Nienstädt lobte Hasse alle Musiker für die "fruchtbringende und hoch konzentrierte Arbeit" und erinnerte an das auftrittsreiche Jahr 2007. Im Vordergrund standen hier vor allem das 30. Jubiläum der Jahreskonzerte, die Fürstenhochzeit, eine Weihnachtsserenade, das Weihnachtskonzert zugunsten der Tschernobylkinder und ein Konzert zum 80. Geburtstag von Fürstin Benita. Man habe sich im letzten Jahr wohl endgültig als "fürstliche Hofkapelle mit einem halben Dutzend Auftritten bei Konzerten, Zapfenstreichen und Ständchen im Bückeburger Schloss eta- bliert", sagte Hasse. Dass die Musiker 2007 stark gefordert wurden, zeigt auch ein Blick auf die Statistik. Die Bläser wirkten an 22 (Vorjahr zwölf) Auftritten mit, spielten drei Konzerte, vier Zapfenstreiche, acht "Gebrauchsmusikeinsät- ze", drei Mal Marschmusik und vier Ständchen. Fest im Blick haben die "Jäger" ihr 60. Jubiläum im nächsten Jahr. Gegründet wurde das Blasorchester 1949 von Heinrich Buhr. Die ersten Musiker waren ehemalige Soldaten aus der Jägerkaserne (Musikkorps III. Bataillon Infanterie-Regiment 58), sowie ehemalige Schüler der Heeresmusikschule Bückeburg. Heiko Deterding, Dirigent und zweiter Vorsitzender, erinnerte kurz an die "langjährige, erfolgreiche und überregional bekannte Blasmusiktradition, die "wir im nächsten Jahr gebührend feiern wer- den." Mit einer einstimmigen Vorstandswahl machte sich der Verein dann für das Jubiläumsjahr "wetterfest". Sowohl der erste Vorsitzende Dirk Hasse, als auch sein Stellvertreter Heiko Deterding wurden wieder in ihr Amt gewählt, Geschäftsführer (und Kassenwart) bleibt Arne Koller, Schriftführer Volker Weiglein, Jugendwartin Sandra Huder, Kassenprüfer wurden Klaus-Peter Tünnermann und Rainer Rühl.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt