weather-image

Mit voller Kraft ins neue Ausstellungsjahr

Bad Münder. Bauen, Putzen, Streichen, Sortieren im Museum: Seit das Haus seine Türen nach dem Weihnachtsmarkt geschlossen hat, wird wieder gearbeitet. „Winterruhe? Keine Spur“, lacht Museumschef Michael Meier. Insbesondere die Umbauarbeiten fordern die Mitglieder. Die beiden Ausstellungen „Ausgewandert“ und „Kriegsweihnacht“ mussten abgebaut werden, und das dauerte aufgrund der ungewöhnlich vielen Exponate und den aufwendigen Einbauten in die Räume – ein Schiffs-Zwischendeck und ein Planwagen gehörten zur Ausstellung – sehr lange. Erst vor wenigen Tagen waren die Arbeiten beendet.

270_008_7676043_lkbm209_2901_Strommasten27_2_.jpg

„Von einer zwischenzeitlichen Verschnaufpause kann aber auch jetzt nicht die Rede sein. Die beginnt erst, wenn unsere neue Ausstellung eröffnet ist“, erklärt Meier. Bis dahin muss das Museumsteam aber noch kräftig ranklotzen, die neue Schau unter dem Titel „Sucht und Genuss“ soll das komplette Renaissancegeschoss des Wettbergschen Adelshofes einnehmen. „Dabei dreht sich alles um die Geschichte und Geschichten der Heißgetränke, um den Alkohol, um das Rauchen und das Naschwerk im Deister-Sünteltal. Ganz viel ist hierzu gesammelt und geforscht worden, deshalb wird es auch wieder ein Begleitheft zur Ausstellung geben“, kündigt Meier an.

Das Konzept steht bereits, Probleme gibt es dennoch: Für die Einrichtung eines Krämerladens sucht das Team dringend noch weitere Objekte wie Bonbongläser oder Blechdosen für Kaffee, Tee und Kakao. „Hier fehlen aber auch noch interessante Rauchwarenverpackungen und alte Kartons, Tüten und Behälter für Zucker, Sirup und andere Dinge, wie sie damals in den kleinen Geschäften standen“, sagt Meier.

Gesucht werden auch eine einfache Ladenkasse und eine Kaffeeschütte. „Es wäre schön, wenn wir bei der Einrichtung des Ladens mit entsprechenden Objekten unterstützt werden würden“, sagt Meier. Wer geeignete Objekte besitzt und zur Verfügung stellen möchte, erreicht Sigrun Korne aus dem Museumsteam unter 05042/

52686). Die neue Sonderausstellung soll im April eröffnet werden.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt