weather-image
16°
Vor Gericht: Drei Verletzte nach Unfall

Mit Tempo 70 durch die Stadt geheizt

Rinteln (maf). Sieben Monate nach einem schweren Verkehrsunfall am Seetor ist der Verursacher der Karambolage nun zur Rechenschaft gezogen worden. Unter Anwendung von Jugendrecht verurteilte Richter Christian Rost einen 21-jährigen Arbeiter wegen dreifacher fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldauflage von 1500 Euro. Mit einerüberhöhten Geschwindigkeit von 70 Stundenkilometern war der Mazda-Fahrer durch die Stadt geheizt, am Ende einer Linkskurve in den Gegenverkehr gerast und dabei mit einem Ford zusammengestoßen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt