weather-image

Mit Teamgeist dem Favoriten ein Bein stellen

Handball. Das wird schwer: In der Frauen-Landesliga empfängt der VfL Bad Nenndorf den TuS Altwarmbüchen. Die Gäste sind nach drei Spieltagen noch ungeschlagen, haben die bisher absolvierten Spiele sicher und deutlich gewonnen.

Da kommt also einiges auf den VfL zu, der am vergangenen Wochenende beim Mellendorfer TV knapp den ersten Saisonsieg schaffte. Das Hauptproblem für VfL-Trainerin Katrin Otte ist gerade in der Anfangsphase der Saison der Kader. In Mellendorf fehlten vier nur schwer zu ersetzende Stammkräfte, wie der Kader gegen die Gäste aussieht, steht ebenfalls noch nicht fest. Immerhin kann Otte sich auf diejenigen, die letztendlich auflaufen, verlassen. Aufgestockt durch kurzfristig eingesprungene A-Juniorinnen kämpfte der VfL, bot einen guten Auftritt als Mannschaft. Das sollte zunächst einmal auch gegen den TuS Altwarmbüchen das angestrebte Rezept sein. "Das ist eine gut eingespielte Mannschaft, ein harter Gegner", weiß Katrin Otte. Jede Spielerin, die dann zusätzlich zur Verfügung steht, vergrößert das spielerische Potenzial und damit die Aussichten auf den ersten Heimsieg. Anwurf: Sonntag, 15 Uhr (VfL-Dorado-Halle).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt