weather-image
Makeshift Innocence am 21. Mai im Musikzentrum

Mit „Roots-Rock-Reggae“ zum Erfolg

Seit Jahren zählen Makeshift Innocence weltweit zu den innovativsten und aufstrebendsten Bands überhaupt. Bereits 2007 durch den Sänger Jesse-James Cameron gegründet, gewann das Quartett mit ihrer Single „All You Need Is Love“ den größten kanadischen Radio-Award, dotiert mit 200 000 kanadischen Dollars. Während seines dreijährigen Aufenthalts auf Jamaika faszinierten und inspirierten Cameron die Klänge und das Lebensgefühl des Reggaes – daraus kreierte er einen Sound, den er Roots-Rock-Reggae nennt. Die Live-Qualitäten der Formation sprachen sich schnell herum und so war es nicht verwunderlich, dass Makeshift Innocence binnen kürzester Zeit zu den wichtigsten Showcases in Nordamerika eingeladen wurde – unter anderem traten sie auf dem „World Wide Radio Summit“, dem „Coca“ und beim „Musexpo“ auf.

Musikzentrum Hannover, 21. Mai, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt