weather-image
28°
Kreisübernimmt Vorreiterrolle

Mit "Papilio" in den Kampf gegen Sucht und Gewalt

Evesen (bus). In der im November 2006 gestarteten "Papilio"-Fortbildung ist mit dem sechsten Treffen die Auftaktphase abgeschlossen worden. Das als Reflexionstag angelegte Kolloquium führte in Petzen 13 Erzieherinnen aus vier Kindergärten sowie Ursula Büthe (Fachberaterin des Landkreises), Maike Brandes ("Beta Institut", Augsburg) und Torsten Eichmann von der Barmer Ersatzkasse zusammen. "Papilio" ist ein Programm zur Vorbeugung gegen die Entwicklung von Sucht und Gewalt. Mitder Fortbildung übernimmt der Kreis Schaumburg eine Vorreiterrolle in Niedersachsen. "Wir sind landesweit die einzigen, die das vom Beta Institut entwickelte Projekt umsetzen", unterstrich Büthe.

"Zornibold"übernimmt in der von der Augsburger Puppenkiste entwi


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt