×

Mit Nachwuchs am Dorfrand ausgesetzt: Wer nimmt Meggy auf?

Jede Woche stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Tierheim Barsinghausen ein Tier vor, das ein neues Zuhause sucht. Heute: Katze Meggy.

Meggy ist jetzt schon länger als ein halbes Jahr im Tierheim Barsinghausen. Sie wurde mit ihren Kindern am Dorfrand ausgesetzt. Die Kinder waren schnell zutraulich und wurden vermittelt. Das erste halbe Jahr hat sich die ca. dreijährige Meggy dagegen nur versteckt. Die weiß-schwarze Katze hat nur einen Schwanzstummel: Wahrscheinlich hat sie den Schwanz durch einen Unfall verloren und die Wunde wurde offenbar auch nicht ärztlich versorgt. Es ist aber alles gut abgeheilt.

Vielleicht ist dieses Trauma auch der Grund für ihre Scheu. Inzwischen nimmt Meggy aber immer mehr am Leben im Tierheim teil. Sie versteckt sich nur so lange, wie es unruhig ist. Danach läuft sie umher, zwar immer noch vorsichtig, aber sie legt sich auch entspannt hin und beobachtet die jungen Katzen beim Spielen. Vielleicht fasst sie mit der richtigen Bezugsperson auch wieder Vertrauen zum Menschen.

Bei Interesse rufen Sie die Hotline des Tierschutzvereins an ( 05105/ 7736777) und verweisen auf den Bericht in der NDZ. Weitere Informationen, Fotos und einen Link zum Tierheim finden Sie hier: www.ndz.de/ tierfreund. Wegen der Corona-Pandemie bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen. Die Ehrenamtlichen betonen, dass Tierschutz und auch Tiervermittlung weitergehen.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt