×
Auswärtsspiel für die VG Stadthagen/Bergkrug / VG Hagenburg beim Lehrter SV

Mit einer Rumpftruppe nach Wildeshausen

Volleyball (seb). Auswärtsaufgaben stehen für die VG Stadthagen/Bergkrug in der Oberliga und für die VG Hagenburg in der Verbandsliga auf dem Spielplan. Die Kreisstädter treten beim VfL Wildeshausen an. Die Seeprovinzler müssen beim Lehrter SV spielen.

Oberliga Herren: VfL Wildeshausen - VG Stadthagen/Bergkrug. Mit dem letzten Aufgebot reist die VG nach Wildeshausen. Jörg Werder und Andreas Klimm fallen aus, Christian Fischer ist angeschlagen. Damit hat das Schlusslicht nur sechs Spieler zur Verfügung. Besonders bitter, denn der VfL ist ein Mitkonkurrent auf dem Weg zum Nichtabstieg. "Wir wollen uns achtbar aus der Affäre ziehen. Eigentlich müssen wir gewinnen, um noch eine kleine Chance auf den Klassenerhalt zu haben. Aber in diesem Jahr können wir mit unserem Mini-Kader und den vielen Verletzten nichts ausrichten. Wir planen den Neuanfang in der Verbandsliga und die Fusion mit der VG Nienstädt/Rodenberg", so VG-Kapitän Sascha Vehling. Verbandsliga Herren: Lehrter SV - VG Hagenburg. Durch denÜberraschungssieg beim Tabellenzweiten aus Gifhorn schob sich die VG auf einen Nichtabstiegsplatz. Nun soll beim Tabellenvorletzten ein weiterer Erfolg folgen. Dann besäße die VG mit 6:8-Punkten gute Chancen auf den Klassenverbleib. Der Gastgeber aus Lehrte ist für das Team von Trainer BernhardKleinelsen eine unbekannte Größe. Allerdings verlor der LSV das Heimspiel zum Saisonauftakt gegen den MTV Gifhorn mit 2:3. "Die Rollenverteilung ist klar: Lehrte hat Heimrecht, muss punkten, das wird kein Zuckerschlecken", rechnet Kapitän Manuel Kläfker mit einem engen Match. VG-Trainer Bernhard Kleinelsen hofft, bis zur kurzen Weihnachtsunterbrechung noch ein paar Punkte sammeln zu können: "Ein Sieg wäre ganz wichtig. Dann können wir optimistisch in die Zukunft blicken. Aber es muss alles wieder zusammen passen und ein Rad ins Andere greifen. Dann können wir auch in Lehrte bestehen." Die VG Hagenburg hat keine personellen Sorgen und reist mit dem kompletten Kader an.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt