weather-image
Geh-Radweg an der Kathrinhagener Straße hat oberste Priorität

Mit einem Fuß im Krankenhaus

Kathrinhagen (la). "Wir müssen die Planung für einen Geh-Radweg an der Kathrinhagener Straße vorantreiben", sagte Ortsvorsteher Manfred Spenner anlässlich des Neujahrsempfangs des TSV Kathrinhagen. Die Grundstücksverhandlungen mit den Besitzern entlang der Straße müssten jetzt geführt werden. "Der Geh- Radweg ist dringend notwendig. Wer auf der Kathrinhagener Straße zu Fuß geht, steht immer mit einem Fuß im Krankenhaus, weil dort gerast wird", erklärte Spenner.

Die Gymnastikdamen des TSV Kathrinhagen stoßen gemeinsam auf das


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt