×
Eine Schiffstour mit der MS Translubeca ab Lübeck hat besonderen Charme – und schenkt den Passagieren viel Zeit

Mit der Frachtfähre zu St. Petersburgs barocker Eleganz

Rügen wankt. Sassnitz, um genau zu sein. Auf und ab bewegen sich die beleuchteten Häuser, auf und ab. Und das ist auch kein Wunder, der Wind peitscht das Meer mit Stärke sieben auf, als die MS Translubeca in den Hafen von Sassnitz einläuft. Sonntagfrüh ist es. Tag zwei auf der Fahrt von Lübeck nach St. Petersburg. Am Abend zuvor hatte die Translubeca abgelegt, die für Finnlines Passagiere und Fracht befördert. 25 Laster sind an Bord, 55 Autos und jede Menge Spezialfahrzeuge. Ein paar sind in Sassnitz noch hinzugekommen. Und dann: zwei Tage auf hoher See. Kein Mobilempfang, die Passagiere vertreiben sich die Zeit am Kicker, in der Sauna, auf den beiden Ergometern. Bei Frühstück, Mittag- und Abendessen, Kaffee und Mitternachtsimbiss.

Autor:

Verena Koll


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt