weather-image
13°

Mit den Kosten trotz Überschüssen haushalten

Samtgemeinde Lindhorst. Obwohl die Samtgemeinde Lindhorst bis 2017 mit Überschüssen von rund 590 000 Euro rechnet, mahnt Kämmerer Jens Schwedhelm, „die Wagnisse im Auge zu behalten“. Bei der jüngsten Sitzung des Schulausschusses stellte er den Haushaltsplan 2014 und die darin vorgesehenen Ausgaben für die Grundschule Lindhorst mit Außenstelle in Beckedorf vor.

Mit 30 000 Euro sind die Ausgaben für den Computerraum der Grundschule der größte Posten auf der Kostenliste. Die Kosten für Lehr- und Lernmittel schlagen mit 8000 Euro zu Buche. Für neue Schränke in den Klassenräumen ist eine Summe von 5600 Euro im Haushaltsplan 2014 vorgesehen. Zudem sollen die Verwaltungsräume und das Schulleiterzimmer erweitert werden. Dafür rechnet die Samtgemeinde mit Kosten von 5000 Euro.

Aufgrund der guten Konjunktur erwartet die Samtgemeinde generell höhere Steuereinnahmen, erklärte Schwedhelm. Dadurch könnten in den kommenden Jahren stetig Überschüsse erwirtschaftet werden. Auf der anderen Seite würden erhebliche Kosten und Kredite die Kommunen belasten, die man bei der Ausgabenplanung berücksichtigen muss.tbh

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare