weather-image
25°
Quellenfest als zweiter Beitrag für „Ab in die Mitte“ / Zahlreiche auswärtige Besucher erwartet

Mit dem Wasser vom Kurpark in die Innenstadt

Bad Münder (jhr). Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Der Auftakt der „Ab in die Mitte“-Aktivitäten ist mit dem Glasfestival noch nicht verklungen, da wird bereits mit Hochdruck an der nächsten Veranstaltung gearbeitet: Schon am Sonntag, 2. Mai, wird in Bad Münder das Quellenfest gefeiert.

Am Wochenende zu sehen: Körper-Kunst mit Bodypainter Jörg Düster

„Aus Quellen schöpfen“ ist die mündersche City-Initiative überschrieben – vier verschiedene Heilquellen im Bereich des Kurparks begründen den Titel und den Ruf der Stadt als Gesundheitsstandort.

Geplant sind für das Quellenfest Aktivitäten im Kurpark und in der Innenstadt – GeTour-Geschäftsführer Thomas Heiming kündigt einen aktionsreichen Erlebnistag an, an dem das Thema „Quell der Gesundheit“ präsentiert und mit Bürgern und Gästen gefeiert wird. Ganz bewusst haben die Organisatoren um Veranstaltungsmanager Thomas Slappa den 2. Mai als Veranstaltungstag gewählt: Nicht nur die Kursaison wird an diesem Tag eröffnet. Das Programm des Quellenfestes ist als münderscher Beitrag in das Konzept des 3. Deistertages übernommen worden und so nicht nur in den Anrainerkommunen des münderschen Hausberges bekannt gemacht, sondern auch im Großraum Hannover beworben worden.

Der Auftakt des Quellenfestes wird um 10.30 Uhr im Kurpark mit einer Einführung, leichter klassischer Livemusik des Pannonia-Ensembles und den Wassertänzern von Art Tremondo begangen, im Anschluss stellt sich das Ärztenetz Bad Münder in unterhaltsamer Weise im Konzertsaal vor. Um 13 Uhr wird im Eingangsbereich des Kurparks eine Quellentafel enthüllt, neben fachlichen Erläuterungen der Quellen gibt es auch ein Qi Gong-Schnupperangebot.

Die Brücke in die Innenstadt wird ab 13.30 Uhr symbolisch von Mitgliedern der Stadtjugendfeuerwehr geschlagen. „Es wäre aber auch schön, wenn sich weitere Kinder und Jugendliche daran beteiligen würden. Sie sind herzlich eingeladen“, sagt Slappa. Vorgesehen ist, das Wasser der münderschen Quellen mittels einer rund 700 Meter langen Eimerkette in den Söltjerbrunnen in der Innenstadt zu bringen.

Dort werden sich die Geschäfte verkaufsoffen präsentieren – und nicht nur das: In Restaurants und Ladenlokalen, auf den Straßen und auf einer Bühne werden ab 14 Uhr zahlreiche Gesundheits- und Wellnessangebote präsentiert.

Der Kinderzirkus BIKonelli bietet darüber hinaus Bewegungsspiele an, aber auch andere Aktionen laden zum Mitmachen ein. Jörg Düsterwald, amtierender Deutscher Bodypaintingmeister, wird mit kunstvollen Darstellungen auf menschlicher Haut begeistern. Ganz neu in Bad Münder: eine Schatzsuche mit GPS-Unterstützung.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt