weather-image
37 000 Euro für bessere Erreichbarkeit der Gaststätte am Nienstädter Schierbachstadion

Mit dem Lift ins Sporthaus

Nienstädt (svb). Der Betrieb im Sporthaus Nienstädt könnte künftig etwas lebhafter und die Gaststätte hin und wieder etwas voller sein. Bürgermeister Gerhard Widdel (SPD) und mehrere Vereinsvertreter haben gestern feierlich den Lift „eingeweiht“, der es Rollstuhlfahrern, Gehbehinderten und alten Menschen erleichtern soll, die im ersten Stockwerk befindliche Wirtschaft zu erreichen.

Elisabeth Busche-Janzen (v.l.), Gerhard Widdel, Marianne Böttcher, Klaus Rinne und Kurt Schmidt „weihen“ den Lift am


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt