weather-image
27°
Peter Kraus ein letztes Mal in Hannover

Mit 75 ein Abschied auf Raten

Hannover. Mittlerweile ist Peter Kraus 75 – Lust an der Musik hat er noch immer. Mit seinem neusten Album „Zeitensprung“ geht die Rock’n’Roll-Legende auf große Abschiedstournee.

270_008_7340418_frei107_0208_Peter_Kraus.jpg

Dem Alter zum Trotz ist Kraus noch immer schlank, athletisch, scheinbar zeitlos und unsagbar jung geblieben – so will er sich auch auf der Bühne präsentieren. Seine letzte Tournee soll ganz besonders sein: Unter dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ wird sich der Ausnahme-Künstler nach rund 60 Jahren auf der Bühne vom intensiven Tourleben verabschieden.

Nach so langer aktiver Zeit im Rampenlicht kommt’s nicht selten vor, dass Veränderungen folgen. „Bei meiner letzten großen Tournee mit über 60 Terminen habe ich zum ersten Mal übermäßige Anstrengungen wahrgenommen“, erinnert sich Kraus. „Jetzt habe ich mich mit meiner Familie gemeinsam für einen Schlussstrich entschieden.“

Das ist von ihm eine bewusste Entscheidung. Jetzt plant er, den nächsten Lebensabschnitt zu genießen: Malen, die Leidenschaft für seine Oldtimer pflegen, reisen, Golf spielen, um nur einiges zu nennen. Auf der Bühne will er es jetzt noch einmal so richtig krachen lassen! Und auf diese Weise seinem Publikum für seine langjährige Treue danken.

Krachen soll es mit Titeln wie „Emanuela“, „Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeihen“ und „Nur noch kurz die Welt retten“ – nur ein Auszug aus seinem neuen Album.

In Hannover steht Kraus am Samstag, 18. Oktober, auf der Bühne. Seinen Auftritt gibt die Legende in der Swiss Life Hall. Beginn seines Konzertes mit dem Motto „Das Beste kommt zum Schluss“ ist um 20 Uhr. Einlass ist ab 18.30 Uhr.fg

Mit 75 noch fit und motiviert: „Das Beste kommt zum Schluss“ lautet Peter Kraus’ Motto zum Abschied.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare