weather-image
Angeblicher Schornsteinfeger flüchtet

Misstrauen bewahrt Seniorin

Röcke (rc). Ein bisher unbekannter Mann hat sich als Schornsteinfeger ausgegeben und versucht, sich so Zutritt zu der Wo hnung einerälteren Dame zu verschaffen. Diese war jedoch misstrauisch und verweigerte dem Mann den Zutritt, der daraufhin unverrichteter Dinge und schnellen Schrittes das Grundstück verließ und mit einem grauen Bulli mit Bremer Kennzeichen davonfuhr.

Nach Angaben der Polizei hatte der Mann am Mittwochmorgen gegen 11.15 Uhr an der Tür der Dame geklingelt und gesagt, er müsse Messungen an der Heizungsanlage durchführen. Eine Nachfrage beim zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister ergab, dass keiner seiner Mitarbeiter im Bereich Röcke unterwegs gewesen ist. Messungen in der Ortschaft Röcke sind erst Mitte Mai bis Ende Juni anberaumt. Dieser Mann, der sich Zutritt zur Wohnung derälteren Dame verschaffen wollte, hatte sehr wahrscheinlich unlautere Absichten, vermutet die Polizei. Aus der Vergangenheit sind Fälle bekannt, wo ältere Mitbürger von solchen Personen aufgesucht wurden und bei der Gelegenheit bestohlen worden sind.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt